Filed under Dolphin, Multifunktionale, Testberichte, Winther, Zweisitzer.

Premium aus Dänemark. Finden sie heraus warum der Dolphin nicht nur preislich oben mitspielt.

Praxistest

kinderfahrradanhaenger winther-dolphin Der dänische Hersteller Winther bietet seinen Klassiker "Dolphin" in "neuer Edition" an – Zeit ihn ausführlich unter die Lupe zu nehmen. Auf den ersten Blick überzeugt der Zweisitzer schon mal durch seine visuellen Qualiäten. Skandinawische Reduziertheit trifft auf Funktionalität und aerodynamisches Design. Gekleidet kommt er in schwarz oder rot. Schwarz sieht zwar edel aus, die geriungere Sichtbarkeit in der Dämmerung sollte man jedoch bedenken und deshalb lieber zur knalligen Signalfarbe greifen.
Die Dolphin Serie kommt in zwei Editionen: Dolphin NE ("new edition") und Dolphin XL. Sie unterscheiden sich hauptsächlich in den Außenmaßen der Kabine, weswegen wir hier beide Modelle untersuchen an den entsprechenden Stellen auf die Unterschiede eingehen.

Was kann er denn alles?

Die Dolphin Serie funktioniert sowohl als Fahrradanhänger als auch als Kinderwagen, und beinhaltet bei der Lieferung auch gleich sämtliches Zubehör für beide Anwendungsfälle.
Er ist als Einsitzer sowie als Zweisitzer einsetzbar. Für beide Varianten ist ausreichend Platz - vorallem fällt, sogar bei der nicht-XL Variante ein großzügiger Kopfraum auf. Die XL Edition ist nochmal 6 cm höher (somit gesamt 76cm) und bietet somit auch Platz für die Größeren inkl. Helm.

Ist der denn sicher?

Bei dem Preis kann man natürlich eine ordentliche Federung erwarten! Der Dolphin kommt mit Elastomer-Federung, welche im Vergleich mit Blattfederungen leider ein bisschen schlechter abschneidet. Grade fürs rauhe Gelände leistet die Blattfederung ein bisschen bessere Dienste. Für Passagiere leichter als 10kg wird die Federung von manchen Kunden als quasi unbrauchbar beschrieben, da sie erst für größere Gewichte gute Dienste leistet. Wenn sie also ihre Babys in einer Weber Babyschale (welche theoretisch perfekt kompatibel ist) kutschieren wollen, wären sie mit einem anderen Modell besser beraten.
Wie fast alle Anhänger kommt der Dolphin mit Fünf-Punkt-Gurten, welche einen sicheren und gut verarbeiteten Eindruck machen. Wenn man nur ein Kind transportiert kann man es gut und einfach in die Mitte setzen, somit bleibt der Anhänger in Balance.
Für sicheres An- und Abschnallen sorgt eine Feststellbremse - die XL Edition hat sogar zwei davon.
Leuchtstreifen sorgen für gute Sichtbarkeit in der Dämmerung und im Dunkeln. Die Hinterseite des Dolphins ist aus selben Grund in knalligem gelb gehalten und verhilft somit auch dem schwarzen Modell zu ein wenig Signalfarbe. Die rote Variante ist visuell natürlich noch ein bisschen mehr auffällig.

Luxusschlitten oder Klapperkiste?

In Sachen Komfort kann der Dolphin in jederlei Hinsicht punkten! Die Sitzlehne ist verstellbar, von Sitzposition in Ruheposition. Traumhast für die Passagiere! In der Liegeposition wird das großzügige Gepäckfach natürlich ein bisschen verkleinert. In der aufrechten Position bietet es überdurchschnittlich viel Platz für Einkäufe und Spielzeug (ca. 60 Liter). Zudem sind die Sitze (und Gurte) komfortabel gepolstert.
Das Verdeck funktioniert als Moskitonetz sowie Sonnenblende, wobei sogar mehrere Positionen möglich sind. Die Seitenfenster können per Reißverschluss geöffnet werden und das Sonnennetz schützt trotzdem noch vor zu intensiver, direkter Einstrahlung.

Und das Fahrgefühl?

Mit 80cm Gesamtbreite (dies gilt übrigens für beide Editionen!) ist der Anhänger einer der schmalsten Zweisitzer. Dies macht sich angenehm bemerkbar und man fühlt sich auch auf schmaleren Radwegen noch wohl. Das Fahrverhalten und die Spurtreue wird als hervorragend Beschrieben – hier merkt man ganz klar warum der Dolphin in der Premium-Kategorie mitspielt.

Hält der auch eine Weile?

Auch bei der Verarbeitung hier zeigt sich warum der Dolphin einen vergleichsweise hohen Preis hat: die verwendeten Materialien überzeugen und strahlen Wertigkeit aus. In diversen Foren beschreiben Kunden einen Einsatz über 5 Jahre und mehr – ohne Probleme oder Defekte.
Der Rahmen besteht aus gehärtetem Aluminium, welches eine ideale Balance zwischen geringem Gewicht und hoher Festigkeit bietet. Die Wanne besteht aus schlagfestem UV-stabilen Polyäthylen und die Plane aus wasserdichtem Nylon. Nähte, Reißverschlüsse und Öffnungen lassen keinerlei Wünsche offen hinsichtlich der Qualität.

Was bekomme ich für den Preis?

Der Preis ist mit um die 900 € ganz schön gesalzen. Immerhin: das Buggyrad für die Kinderwagen-Funktion ist im Lieferunfang enthalten.
Wir dürfen auch nicht vergessen dass viele Entscheidungen des Herstellers, z.B. bei der Wahl der Materialien, hinsichtlich Qualität und nicht zu gunsten eines niedrigen Preises gefällt wurden. Wenn Geld bei ihrer Kaufentscheidung eine große Rolle spielt, sehen sie sich doch noch nach günstigeren Modellen um. Wir konnten beim Dolphin jedoch bisher keine Unzufriedenen Kunden finden!

 

Preis und Verfügbarkeit anzeigen

 

Stabil, hält 2 Kinderfahrräder oben draufgelegt aus. Sitz- und Liegeposition möglich! Haben ihn seit 5 Jahren ca und alles ist Top! Zufriedene Kunden bei Amazon

 

Testkriterien

KriteriumBewertung
Gesamt4
Funktionalität4
Sicherheit4
Komfort5
Preis/Leistung3
Verarbeitung5
Wendigkeit5

Pro

  • Hervorragende Verarbeitung
  • Gute Fahreigenschaften
  • Sitze einstellbar für Aufrechte- oder Liegeposition
  • Hohe Kundenzufriedenheit

Contra

  • Federung könnte besser sein
  • Vergleichsweise hoher Preis

Fazit

Das Hauptmerkmal des Dolphins ist vorallem eins: hohe Kundenzufriedenheit. Wenn sie auf Nummer sicher gehen wollen, und das nötige Kleingeld locker haben machen sie mit dem Dolphin nichts falsch!

Preis und Verfügbarkeit anzeigen

Technische Daten

Sitzplätze2
Gesamtbreite79 cm
Kopfhöhe (vom Sitz aus)70 cm / 76 cm
L x B x H (mit Deichsel und Griff)172 x 79 x 98 cm / 162 x 79 x 103 cm
L x B x H (zusammengeklappt)101 x 79 x 39 cm
Gewicht (Basis, mit Griff)13,3 kg
Zuladung45 kg

Weiterführende Links